Weitere Neuigkeiten

  • Ausstellung "Fenster in die Erdgeschichte" jetzt auf YouTube

    Weil wir schließen mussten, bringen wir Ihnen die Ausstellung des Instituts für Geologie und Mineralogie in den Vitrinen vor der Cafeteria via YouTube nach Hause. Zum Film >>

  • Die Schreibberatung geht ab 8. April 2020 via Skype weiter!

    Mittwochs von 13 bis 15 Uhr berät eine Kollegin des Kompetenzzentrums Schreiben bei Fragen zum wissenschaftlichen Schreiben (z.B. zum Strukturieren, zum Stil oder zu Formalia). Aufgrund des Corona-Virus läuft die Beratung über Skype. Einfach in Skype eine Kontaktanfrage an ub-uni-koeln-schreibberatung@gmx.de schicken. Die Beraterin meldet sich anschließend. Das Angebot gilt für Studierende aller Fakultäten der Universität Köln.

  • Beck-Online bis 30.6.2020 für Universitätsangehörige über VPN zugänglich

    Vorübergehend bietet der Beck-Verlag kostenlos den Zugang über VPN (Remote Access) an. Studierende und andere Hochschulangehörige (Lehrpersonal, wissenschaftliche Mitarbeiter*innen) können dadurch in vollem Umfang von zu Hause aus auf die von der Uni Köln lizenzierten beck-online-Module zugreifen. Hinweise des Beck-Verlages >>

    Bitte beachten Sie:

    1. Bei der Registrierung für den beck-online Zugang während der Corona-Krise ist zwingend eine gültige E-Mail-Adresse der Universität zu Köln (…@uni-koeln.de) anzugeben.
    2. Eine anonyme Nutzung von beck-online, wie sie bisher möglich war, ist aus dem Netzwerk der Universität Köln vorübergehend NICHT mehr möglich.
    3. Alle bereits existierenden personalisierten Zugänge behalten ihre Gültigkeit!

  • Bestellungen aus Elsevier-Zeitschriften

    Als Wissenschaftler*in der Universität zu Köln können Sie über ein Formular Aufsätze des Elsevier Verlages bestellen, die nicht auf dem Campus verfügbar sind. Zum Formular >>

  • ORCID: Nutzen Sie die Vorteile einer eindeutigen Autorenidentifikation

    Die Open Contributor and Researcher ID (ORCID) hilft, die Sichtbarkeit Ihrer Forschung zu verbessern, sorgt für mehr Vernetzung und erspart Ihnen dabei sehr viel Zeit und Arbeit. Mehr zu ORCID >>

  • Springer Nature: Zweiter DEAL steht

    Der zweite Projekt DEAL-Vertrag wurde am 8. Janur 2020 geschlossen. Vertragspartner ist Springer Nature. In den nächsten Wochen können die Universität zu Köln und die Uniklinik Köln eine Teilnahme beantragen. Lesen Sie mehr >>

  • Wir kaufen für Sie ein: Neue Bücher, E-Books & Datenbanken

    Sie finden bei uns ab sofort Zugang zu einer Datenbank, die Musikzeitschriften von der Mitte des 18. bis zum 19. Jahrhundert umfasst: RIPM Preservation Series: European & North American Music Periodicals. Lesen Sie mehr >>

    An anderen Fachgebieten interessiert? Eine Übersicht all unserer Datenbanken & E-Medien finden Sie hier >>

  • Workshop: Einstieg ins Management von Forschungsdaten

    Am 22. April findet ein Workshop zu Forschungsdatenmanagement (FDM) in Kooperation mit dem Cologne Competence Center für Research Data Management (C3RDM) statt. Als Doktorand*in oder Postdoc erhalten Sie eine disziplinübergreifende Einführung in die Grundlagen des FDM. Lernen Sie die damit verbundenen Modelle und Prozesse sowie die Unterstützungsangebote des C3RDM kennen.
    Weitere Informationen zum Workshop auf den Seiten der Abt. 43, Personalentwicklung Wissenschaft >>

  • Vertrag zwischen Elsevier und der Universität zu Köln ist zum 31.12.2019 ausgelaufen

    Das Rektorat der Universität zu Köln hat sich dem vom Projekt DEAL organisierten Konsortial-Boykott des Wissenschaftsverlages Elsevier angeschlossen. Der zum 31.12.2019 ausgelaufene Fünf-Jahres-Vertrag zwischen der Universitäts- und Stadtbibliothek Köln und Elsevier wurde nicht verlängert. Damit steht die Mehrheit der von Elsevier herausgegebenen wissenschaftlichen Fachzeitschriften ab Jahrgang 2020 (inkl. Cell Press-Titel) auch an der Universität zu Köln nicht mehr zur Verfügung. Die in den letzten fünf Jahren zusätzlich zum Vertragspaket freigeschalteten Titel sind ebenfalls nicht mehr zugänglich.
    Das Archiv der von uns bis 2019 abonnierten Elsevier-Zeitschriften steht weiterhin zur Verfügung.

    Weitere Informationen zum Boykott >>

  • Der Schalter "Kasse / Fundsachen" schließt zum 01.10.2019

    Wie es mit Barzahlung und Fundsachen weitergeht, erfahren Sie hier >>

  • DEAL-Vertrag mit Wiley: Neues Publikations- und Lizenzmodell

    Die Universität zu Köln und das Universitätsklinikum Köln beteiligen sich am deutschlandweiten DEAL-Vertrag mit dem Wiley-Verlag. Welche Vorteile die Vereinbarungen für Wissenschaftler*innen und Studierende bringen, haben wir für Sie zusammengestellt: Überblick zum Wiley-Vertrag >>

  • Schnell mal nachschauen, ob es noch Platz zum Lernen gibt?

    Ab sofort gibt es für die Lesesäle der Humanwisenschaftliche Abteilung und der VWL-Bibliothek eine App, die in Echtzeit den Belegungsgrad der Arbeitsplätze (in Prozent) anzeigt. Einfach App installieren und Sie wissen immer, ob sich der Weg in diese Bibliotheken lohnt.
    In den kommenden 11 Monaten testen wir dieses Angebot für Sie. Die HWA und VWL-Bibliothek machen den Anfang, die USB wird baldmöglichst folgen.

    Wie finden Sie diese App? Schreiben Sie uns eine Mail >>

  • Neuer Ort: Unsere Zeitschriftenauslage ist in das 2. OG umgezogen

    Ein großer Teil der aktuellen Zeitschriftenhefte unserer Print-Abos ist in den Lesesaal VII, 2. OG umgezogen. Die Hefte sind in den Regalen nach Ablagenummern (z.B. P 0124) abgelegt.

    In den kommenden Wochen werden auch die Zeitungen sowie die Zeitschriftenhefte der Rheinischen Abteilung umziehen.

weitere anzeigen