Franz Weinkauff (1823 - 1892)

Weinkauff - Die Bibliothek des vierten Oberlehrers

1886 überwies der Gymnasiallehrer Dr. Franz Weinkauff der Stadtbibliothek Köln "entbehrlich gewordene größere Büchermengen". Die ihm nicht entbehrlichen Bücher, seine noch immer stattliche Bibliothek, teilte Weinkauff auf und vermachte sie testamentarisch den Gymnasien in Kreuznach und Bonn sowie der Universität Bonn. Die der Stadt Köln geschenkten Bücher stehen heute noch geschlossen unter ihrer ursprünglichen Aufstellungsbezeichnung "Weinkauff". Eine Recherche im Onlinekatalog nach der Signatur "WEIN" liefert 565 Treffer. Die Bibliothek Weinkauff beinhaltet vorwiegend philologische Werke, darunter eine Reihe wertvoller alter Drucke. Die Einsichtnahme für Forschungszwecke erfolgt im Lesesaal Historische Sammlungen der USB.