Fachinformationsdienst Philosophie

Der Fachinformationsdienst (FID) Philosophie entwickelt ein Online-Portal, das den Zugang zu Fachliteratur und forschungsrelevanten Informationen für die philosophische Wissenschaft vereinfachen und optimieren soll. Gleichzeitig dient es der Sichtbarkeit der Forschungsprojekte sowie der Vernetzung von Forscherinnen und Forschern in der Community.

Kurz erklärt

Der FID Philosophie ist ein Projekt, das von Universitäts- und Stadtbibliothek Köln in enger Kooperation mit dem Philosophischen Seminar und dem Cologne Center for eHumanities (CCeH) der Universität zu Köln betreut wird. Der FID Philosophie wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert.

Unsere Ziele

Wir wollen für den wissenschaftlichen Bedarf standortunabhängige, schnelle und direkte Zugangsmöglichkeiten zu spezieller Fachliteratur und forschungsrelevanten Informationen bereitstellen. Es ist unser Anspruch, das gesamte Spektrum der Philosophie in historischer und systematischer Hinsicht abzudecken:

  1. Wir erwerben – nach einem mit der philophischen Fachcommunity abgestimmten Profil – kostenpflichtige Primär- und Sekundärliteratur aus dem In- und Ausland. Dabei fokussieren wir uns auf den Bereich der E-Medien.
  2. Urheberrechtsfreie Fachliteratur, insbesondere Editionen, die noch nicht in elektronischer Form vorliegen, werden wir retrospektiv digitalisieren und zugänglich machen.
  3. Auf frei im Internet verfügbare philosophische Forschungsressourcen bieten wir einen zentralen Zugriff.
  4. Dafür errichten wir ein Portal, das alle oben genannten Datenquellen unter einer Weboberfläche zusammenführt und zugleich – als fachliche Kommunikationsinfrastruktur – der Sichtbarkeit und Vernetzung der Forscherinnen und Forscher und deren Forschungsprojekte dient.

Kooperationen

Bei der Umsetzung dieses Arbeitsprogramms und der Entwicklung weiterer, innovativer Dienstleistungen werden sich die Interessen und Bedürfnisse der philosophischen Forschung in Deutschland vor allem durch den intensiven Einbezug der Fachvertreter der Deutschen Gesellschaft für Philosophie (DGPhil) und der Gesellschaft für analytische Philosophie (GAP) als wissenschaftliche Partner und "Resonanzräume" widerspiegeln.

Eckdaten zum FID Philosophie

Sie haben Fragen zum FID Philosophie? Sprechen Sie uns an:

Input-Workshop zur Entwicklung der Plattform "DigiPhiD" 28.-29. November 2019 :