Gentz - Der Sekretär Europas

"Friedrich von Gentz - Sammlung Herterich" beinhaltet weit mehr als die Nachlässe aus den Archiven in Wien, Prag und Köln zum Leben und Werk von Friedrich von Gentz. Wertvolle Materialien aus dem preußischen Archiv in Berlin sowie eine Reihe von Korrespondenzen mit zeitgenössischen Publizisten, Staatsmännern und Diplomaten sind vorhanden. Die Sammlung gliedert sich in fünf Teile: der erste umfasst die Werke von Gentz, im zweiten Teil folgen die Tagebücher, der dritte enthält die Korrespondenz, der vierte die Sekundärliteratur, der fünfte Teil beinhaltet Herterichs eigene Korrespondenz. Neben vielen Originaldokumenten, die Günter Herterich erwerben konnte, trug er auch Kopien von Archivalien zusammen, deren teilweise Übersetzung er anfertigte und hinzufügte. Abgelegt bzw. gespeichert sind die Texte in 432 Aktenordnern und 522 Mikrofilmen.

Informationen zur digitalen Teilerschließung der Sammlung Herterich: "Gentz digital" Eine Kooperation der USB Köln mit dem Lehrstuhl für die Geschichte der Frühen Neuzeit am Historischen Institut der Universität zu Köln: "Forschungsstelle Gentz"

Die Einsichtnahme für Forschungszwecke ist in der "Forschungsstelle Gentz" möglich.