Hundert Jahre neue Universität zu Köln 1919-2019. Aus Neu mach Alt.

08.05. - 31.10.2019

Finissage, 30. Oktober 2019, 18.00 Uhr, Foyer der USB

Jede schöne Ausstellung geht einmal zu Ende. Am 30.10.2019 möchten wir mit Ihnen und Ihrer Familie die Ausstellung „100 Jahre Neue Universität zu Köln 1919-2019“ Revue passieren lassen. Fast ein halbes Jahr konnten Sie sich auf die Spuren der Traditionslinien und –kulturen in 100 Jahren neuer Kölner Universitätsgeschichte begeben. Exponate aus dem Buchbesitz der USB sowie Relikte, Unterlagen und Bilder der Alten und der Neuen Universität aus dem Historischen Archiv zeigten, wie die Hochschule sich nach ihrer Neugründung in die Tradition der mittelalterlichen Vorgängereinrichtung stellte.

Grußwort: Dr. Hubertus Neuhausen, Direktor der Universitäts- und Stadtbibliothek Köln

Einführung: Dr. Andreas Freitäger, Universitätsarchivar und stellv. Archivleiter: Wie stellt man 100 Jahre Neue Universität aus?

Vortrag: Frau Dr. Heidrun Edelmann, Historikerin: Wie alt ist die Universität zu Köln?

Musikalisch wird die Veranstaltung durch das triologische Quartett des Collegium Musicum untermalt.

Der Begleitband zur Ausstellung

Der Begleitband: "Ein ABC der Traditionen" zeichnet die Traditionslinien und -kulturen aus 100 Jahren Kölner Universitätsgeschichte von Albertus Magnus bis Zepter nach.

Andreas Freitäger: Hundert Jahre Neue Universität zu Köln 1919-2019 - Aus Neu mach Alt. Köln: Selbstverlag des Historischen Archivs der Universität 2019, 120 S., 21 x 29,7 cm. Paperback, Abbildungen.

Preis der Sonderausgabe während der Ausstellung: 15,00 €

Zahlen Sie bitte zunächst am Kassenautomaten im Foyer der Universitäts- und Stadtbibliothek unter "SHOP",  "AUSTELLUNGSKATALOG AUS NEU MACH ALT". Das Buch erhalten Sie gegen Vorlage der Quittung an der Eingangskontrolle - gegenüber des Kassenautomatens.

Eine PoD-Buchhandelsausgabe ist ebenfalls über EPUBLI, Berlin erhältlich.

 

Ansprechpartner

Veranstaltungsort

Foyer der Universitäts- und Stadtbibliothek Köln, Universitätsstr. 33, 50931 Köln

Der Eintritt ist frei.