Bücher auf Reisen - Leihgaben für Museen

Wir bieten Museen, Galerien und Dokumentationszentren Exponate für Austellungen an.

"Über Tage - unter Tage. Der Ofenkaulberg im Siebengebirge"

Siebengebirgsmuseum, Königwinter

Was hier wie die Minen von Moria aus Herr der Ringe aussieht, ist Teil des unterirdischen Labyrinths im Ofenkaulberg im Siebengebirge. Die neue Sonderausstellung im Siebengebirgsmuseum beschäftigt sich mit dem Ofenkaulberg (Kaulen=Gruben), ein zwischen Hirschberg, Petersberg und Wolkenburg gelegener Bergrücken, der vor allem für sein ausgedehntes Stollensystem bekannt ist. Hier wurde jahrhundertelang Trachyttuff für den Backofenbau abgebaut. Die Ausstellung dokumentiert die Spuren, die der über- und unterirdische Abbau hinterlassen hat und ist das Ergebnis des interdisziplinären Forschungsprojektes „Zeugen der Landschaftsgeschichte im Siebengebirge“. Kooperationspartner des Siebengebirgsmuseums waren der Landschaftsverband Rheinland (LVR) und die Biologische Station im Rhein-Sieg-Kreis e. V.

Aufgrund der Coronaeinschränkungen steht das genaue Eröffnungsdatum der Ausstellung leider noch nicht fest. Bitte informieren Sie sich dazu über die Website des Siebengebirgsmuseums >>

Ausstellungskatalog: 19L1315

Unsere Leihgaben sind bereits in Königswinter:

  • Allgemeines Organ für Handel und Gewerbe und damit verwandte Gegenstände / Wöchentliches Beiblatt/1.1836, Signatur: RHPER502-1.1836 aus unserer Sammlung Rheinland
  • Carl August Menzel: Handbuch für den Bau der Feuerungsanlagen für häusliche, technische und gewerbliche Zwecke, 1875, Signatur: V47/77

 

"Die Geschichte der Dinge. Zur Herkunft der Objekte in nordrhein-westfälischen Sammlungen"

LWL Museumsamt Nordrhein-Westfalen

Wanderausstellung vom 27.09.2020 - 06.03.2022

"Zwar treiben mittlerweile Museen und andere Einrichtungen, wie Bibliotheken und Archive, verstärkt die Erforschung von wichtigen Sammlungsstücken voran. Dennoch dringt erst langsam ins Bewusstsein, dass auch heute erworbene Kunstwerke, Wertobjekte oder Alltagsgegenstände Raubgut sein könnten“ (Verena Burhenne, Ausstellungskuratorin im LWL-Museumsamt für Westfalen)

Wir sind in der Ausstellung, die sich mit sammlungsübergreifender Provenienzforschung befasst, mit Leihgaben aus unserer "Virtuellen Bibliothek Elise und Helene Richter" vertreten:

Informationen zur Provenienzforschung in der Universitäts- und Stadtbibliothek Köln: "Provenienzen erforschen, verzeichnen, restituieren"

"Piktogramme, Lebenszeichen, Emojis: Die Gesellschaft der Zeichen"

Leopold Hoesch Museum & Papiermuseum Düren

Ausstellungsdauer: 24.09.2020 - 07.02.2021

"Die Ausstellung geht der Frage nach, mit welchen Überlegungen, Zielsetzungen und Hoffnungen die Entwicklung moderner Bildzeichensprachen einschließlich der Emojis verbunden ist." (Pressemitteilung zur Ausstellung)

Wir sind in der Ausstellung mit dem Zeitschriftenband "Der Ziegelbrenner" von 1917 -1921 aus der Sammlung Otto Wolff vertreten. Signatur:  WOLF.G572

"Berenice Abbott. Portraits of Modernity."

SK Stiftung Kultur der Sparkasse KölnBonn

Ausstellungsdauer: 20.03. - 12.07.2020  !Verlängert bis 06.09.2020!

Die Ausstellung stellt das Werk der amerikanischen Photographin Berenice Abbott (1898–1991) in mehreren thematischen Kapiteln vor.

Wir sind in der Ausstellung mit dem Zeitschriftenband "Parnassus : a publication of The College Art Association of America" vertreten:

  • Band: 10.1938, Signatur:  KP1073-10.1938

"Amor ist ewig - Trilogie I - Liebeslektüre zur Rubenszeit"

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corbound

Ausstellungsdauer: 14.02.2020 - 24.05.2020

Pünktlich zum Valentinstag eröffnet das Wallraf-Richartz-Museum die Ausstellung " Amor ist ewig". Hier erfahren Sie, wie zur Rubenszeit das Treiben des Liebesgottes Amor in Kupferstichen und Texten dargestellt wurde.

Wir sind in der Ausstellung mit einem Band aus unserer Sammlung Ferdinand Franz Wallraf vertreten:

  • Otto van Veen: Amoris divini emblemata, Antwerpen 1660, Signatur: WAIX22 (inkl. Volltext)

 

"1919 49 69ff. - Aufbrüche" - die neue Jahresausstellung des Kolumba Kunstmuseums

Kolumba, Köln

Ausstellungsdauer: 15.09.2019 - 15.08.2020

"Ausgehend von den gewählten Zeitzäsuren zeige das Museum, wie Kunst politisch aktiv werde. Mehrere Räume stellen zudem die Zeit des Bauhauses in den Mittelpunkt. Zu sehen sind auch Arbeiten aus der Kölner Kulturlandschaft nach dem Zweiten Weltkrieg." (Quelle: WDR, Kultur)

Wir sind mit einem Zeitschriftenband aus unserem Sammelschwerpunkt "Rheinland" vertreten:

  • Heinrich Hoerle: A bis Z : Organ der Gruppe Progressiver Künstler, 1929-1933

Leihgaben-Anfrage:

Leihgaben-Organisation: