EUROPAWOCHE 2019: Europa vor der Wahl

Kölner Europa-Gespräche im Domforum Köln, Domkloster 3

am Dienstag, 14. Mai 2019 um 19.30 Uhr im Domforum

Einführung:
- Dr. Klaus Hänsch, ehemaliger Präsident des Europäischen Parlaments

Podium:
- Ruth Hieronymi, ehemals Mitglied des Europäischen Parlaments
- Lena Teschlade, Junge Europäische Föderalisten
- Dr. Daniel Lorberg, Bergische Universität Wuppertal
- Dr. Klaus Hänsch

Weiterer Gesprächspartner:
- Günter H. Winckler, Künstler der Ausstellung "Blicke auf Europa", die im Rahmen der Kölner Europa-Gespräche im DOMFORUM zu sehen ist

Moderation:
- Michael Hesse, Politikredakteur Kölner Stadtanzeiger

Kontakt:
- Wilfried Wienen, KAB Deutschlands

Vom 23. Mai bis 26. Mai 2019 finden in den Mitgliedsländern der Europäischen Union die neunten Direktwahlen zum Europaparlament statt. In Deutschland ist am 26. Mai 2019 Wahltag.
Die Wahl steht dieses Mal unter besonderen Vorzeichen: Voraussichtlich wird die EU dann nur noch aus 27 Mitgliedsstaaten bestehen. Zudem besteht die Gefahr das EU-skeptische und rechtspopulistische Parteien ihre jüngsten Wahlerfolge auf EU-Ebene fortsetzen. In dieser angespannten Lage liegt auch eine Chance. Die europapolitischen Debatten verbreitern und intensivieren sich zusehends. Die Dringlichkeit mutiger Reformschritte liegt auf der Hand. Die Fronten sind klar. Alternative Programme für eine weitere Vertiefung des europäischen Projektes liegen vor. Die Risiken nationalistischer Tendenzen und eines Rückbaus der EU sind zu erkennen. Die Wahl ist als Richtungswahl für das Europäische Parlament sowie für die EU zu sehen. Die Wahl verdient eine hohe Wahlbeteiligung und eine seriöse Debatte im Vorfeld.

Veranstaltungsort

Domforum Köln, Domkloster 3