EUROPAWOCHE 2018: Wohin steuert Europa? Macrons Initiative - Deutsche Reaktionen

Kölner Europa-Gespräche im Domforum Köln, Domkloster 3

am Dienstag, 08.05.2018 um 19.30 Uhr im Domforum

Einführung:
- Dr. Anja Thomas, Centre de Recherches Internationales (CERI), Sciences PO Paris

Podium:
- Michael Kuhn, stellv. Generalsekretär der Kommission der Bischofskonferenzen der Europäischen Gemeinschaft, Brüssel
- Katharina Dröge, MdB, Bündnis 90/Die Grünen, Köln
- Axel Voss, MdEP, EVP-Fraktion im Europäischen Parlament, Brüssel (angefragt)
- Dr. Anja Thomas

Moderation:
- Helga Kirchner, ehem. Redakteurin beim WDR

Kontakt:
- Wilfried Wienen, KAB Europabüro

Mit Emmanuel Macron ist vor fast einem Jahr ein neuer Staatschef in den Pariser Élysée-Palast eingezogen. In Athen und an der Pariser Sorbonne hat er seine Zukunftsvisionen für die Europäische Union vorgestellt: eine enge Zusammenarbeit in zentralen Politikbereichen mit Deutschland als strategischen Partner. Bislang bleiben europäische Antworten auf seine Vorschläge aus. Die neue Bundesregierung hat ihrerseits im Koalitionsvertrag eine Reihe von bemerkenswerten Zielen formuliert – so auch einen neuen Élysée-Vertrag.

Die Kölner Europagespräche befassen sich mit der Initiative Macrons und den deutschen Reaktionen. Was schlägt der französische Präsident für eine zukünftige Europäische Union vor? Wie sind seine Ideen zu bewerten? Und wie sind die Reaktionen der deutschen Politik? Wo gibt es gemeinsame Positionen und welche Folgen sind für die europäische Politik zu erwarten?

Veranstaltungsort

Domforum Köln, Domkloster 3