EDZ: Was ist denn da bloß los? Ist Ungarn noch ein fester Bestandteil der EU?

Podiumsdiskussion im Rahmen unserer Reihe "EU aktuell"

am Freitag, 14. September 2018, 18.00 Uhr

Referent:
- Siebo Janssen, Europa-Experte

- Kata Steinberger, Ungarn

Moderator:
- Jochen Leyhe

Die Wahlen in Ungarn im April 2018 brachten wieder einmal Viktor Orbán als unbestrittenen Sieger hervor. Wendet sich das Land, das 1989 den ersten Stein aus der Mauer brach, von Europa ab? Ist Ungarn überhaupt noch eine Demokratie in unserem Sinne oder ein "autoritärer FIDESZ-Staat", der mit unseren freiheitlichen Werten nicht mehr viel zu tun hat? Gibt es überhaupt noch eine Opposition, die diesen Namen verdient oder ist sie so zerstritten, dass von ihr nichts zu erwarten ist? Kata Steinberger ist als gebürtige Ungarin immer wieder in ihrem Land und lebt sonst seit Jahrzehnten in Köln. Sie weiß, was in Ungarn vor sich geht und wie viele ihrer ehemaligen Landsleute denken. Siebo Janssen als Europa-Experte wird die Entwicklungen in den aktuellen europäischen Kontext einordnen. Die Podiumsdiskussion wird von Jochen Leyhe moderiert.

Ansprechpartnerin

Veranstaltungsort

Europäisches Dokumentationszentrum in der Universitäts- und Stadtbibliothek Köln, Universitätsstr. 33 / Ecke Kerpener Straße, 50931 Köln, Haupteingang, (Lesesaalbereich, 2. Etage, hinter den Gruppenarbeitsplätzen)