Aktuell (Archiv)

Juli 2015

Lange Lernnächte

Lange Lernnacht in der USB

Der AStA veranstaltet vom 06. - 10.07.2015 vier "Lernnächte" in der USB.
In den Nächten von Montag bis Freitag bleibt die Hauptabteilung der USB bis 5 Uhr morgens zum Lernen geöffnet.

Juni 2015

Pausenscheiben für den Lesesaal

Nutzen Sie unsere Pausenscheiben, um Ihren Platz in den Lesesälen der USB Köln zu reservieren.

Pausenscheibe

In der Prüfungszeit kann die Suche nach einem freien Arbeitsplatz in der USB frustrierend sein. Bitte helfen Sie uns, lange Platzreservierungen in den Lesesälen zu vermeiden und nutzen Sie unsere Pausenscheiben nach dem Parkscheibenprinzip.

Dafür haben wir an jedem Arbeitsplatz eine Pausenscheibe befestigt.

Wenn Sie Ihren Arbeitsplatz verlassen, stellen Sie darauf den Beginn Ihrer Pause ein. Dabei dürfen Sie auf die folgende halbe Stunde Ihres Pausenbeginns aufrunden.
Beispiel: Sie brechen um 12.05 Uhr zur Mensa auf. Die Pausenscheibe wird auf 12.30 Uhr eingestellt. Sie haben nun bis 13.00 Uhr Zeit zurückzukehren = Uhrzeit auf Pausenscheibe + 30 Minuten.
Lassen Sie die Pausenscheibe bitte gut sichtbar auf dem Tisch liegen!

Plätze mit abgelaufenen Pausenzeiten dürfen neu besetzt werden.



Kölner Münzportal

Eine erfolgreiche Kooperation:
Das Institut für Altertumskunde und die USB präsentieren das KÖLNER MÜNZPORTAL

Logo: Kölner Münzportal

2013 konnte das DFG-Projekt KÖLNER MÜNZPORTAL unter der Leitung von Dr. Gregor Staab am Institut für Altertumskunde begonnen werden. Die technische Realisierung liegt in der Hand der USB Köln.

Bislang wurden rund 6000 antike Münzen der Sammlung am Institut für Altertumkunde fotografiert, digitalisiert und unter numismatischen Kriterien erfasst und beschrieben. Die Münzen stammen vorwiegend aus dem kaiserzeitlichen Ägypten, den griechischen Städten Kleinasiens und aus der Zeit der Ptolemäer (323-31 v. Chr.). Münzkundler haben nun die Möglichkeit den Bestand des Kölner Instituts auf komplexe Fragestellungen hin auszuwerten. Über Register und Freitextsuche sind z.B. Angaben zu Herrscher, Region, Aufschrift u.v.m. recherchierbar.

Internationale wissenschaftliche Beachtung wird das Portal allein dadurch erfahren, dass die einzelnen Datensätze mit den Forschungsergebnissen des führenden Projektes zur griechischen Münzkunde "Roman Provincial Coinage Online" des Ashmolean Museum in Oxford wechselseitig verlinkt sind.

Die Projektarbeit an dem noch im Aufbau befindlichen Portal, welches in Zukunft weitere Kölner Teilsammlungen miteinschließen soll, endet voraussichtlich 2016.

Mai 2015

USB-Stick vergessen?

Im Digitalisierungszentrum im EG können Sie einen kaufen:

  • 4 GB = 4,30 €
  • 8 GB = 5,30 €

Öffnungszeiten:

  • Mo - Fr 10.00 - 13.00 Uhr
  • Di u. Do 10.00 - 13.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr

Februar 2015

Gemeinsame Fachbibliothek Asien

Gemeinsame Fachbibliothek Asien

Die Vereinbarung zur Schaffung einer Gemeinsamen Fachbibliothek Asien zwischen dem Ostasiatischem Seminar (OAS) und der USB Köln wurde unterzeichnet.

Die Fachbibliothek Asien gliedert sich auf in die Standorte China Studien und Japanologie. Die Lehrbücher beider Fächer befinden sich in der Lehrbuchsammlung der USB.
Das Institut und die USB Köln erwerben über einen gemeinsamen Etat Bücher und Zeitschriften für die Fächer China-Studien und Japanologie. Erworben wird in den westlichen Sprachen über gemeinsam genutzte Systeme der USB, auch entfallen im Institut die Katalogisierungsarbeiten für die westlichsprachigen Titel. Bücher in Chinesisch und Japanisch werden im Institut erworben und katalogisiert; dafür wurden die Mitarbeiter/innen des OAS in der USB entsprechend geschult.
Die Zeitschriftenverwaltung geschieht komplett über die USB, ebenso die Administration der Software-Module. Der Bestand der FB Asien wird nach und nach weiter in den Nordrhein-Westfälischen Verbundkatalog sowie die USB-Kataloge eingebracht.

Januar 2015

Gemeinsame Fachbibliothek Archäologien

Start der Gemeinsamen Fachbibliothek Archäologien in Kooperation mit der Universitäts- und Stadtbibliothek Köln.

Das Institut und die USB erwerben über einen gemeinsamen Etat Bücher und Zeitschriften für das Fach Archäologie.
So entfallen im Institut die Erwerbungs- und Katalogisierungsarbeiten für die Monographien- und Zeitschriftenlieferungen sowie die Administration der Software-Module. Der Bestand der Archäologie ist bereits vollständig online erfasst. Der nächste Schritt ist nun die Migration der Daten in den Nordrhein-Westfälischen Bibliotheksverbund durch ein an der USB entwickeltes Programm.


Twitter

Die USB Köln ist nun auch bei Twitter unter https://twitter.com/unibibkoeln vertreten. Es werden aktuelle und interessante Neuigkeiten aus der USB Köln getweetet.

 

Fundbüro

Gefundene, vergessene und verlorene Gegenstände bewahrt das Fundbüro im Erdgeschoss der USB Köln auf. Die Gegenstände werden in einer Fundliste eingetragen, die jeweils an Werktagen (Mo - Fr) ab 10 Uhr morgens aktualisiert ist. (Öffnungszeiten und Fundliste)

Lange Lernnacht

Lange Lernnacht in der USB

Der AStA veranstaltet vom 26. - 30.01.2015 vier "Lernnächte" in der USB.
In den Nächten von Montag bis Freitag bleibt die Hauptabteilung der USB bis 5 Uhr morgens zum Lernen geöffnet.

Brauchen Sie Hilfe?
Albot, der Informationsassistent






Information & Beratung
E-Mail-Umschlag
Schreiben Sie uns eine E-Mail.
Wir helfen Ihnen schnell und kompetent weiter!
Bleiben Sie mit uns in Verbindung:
Facebook, Feeds und Co.

Facebook  Twitter  YouTube  RSS  mobile Recherche