2011

November 2011

Besuch von Halldór Guðmundsson und Kristín Steinsdóttir

Besuch von Halldór Guðmundsson und Kristín Steinsdóttir

Am 18.11.2011 besuchten der Direktor Sagenhaftes Island Halldór Guðmundsson und die Vorsitzende des isländischen Schriftstellerverbandes Kristín Steinsdóttir mit ihrem Gatten die Universitäts- und Stadtbibliothek Köln, um die Sammlung Isandica zu besichtigen. weitere Informationen

Virtuelle Fachbibliothek Benelux-Blog

Mit dem ViFa Benelux-Blog bietet das Sondersammelgebiet Benelux ein neues Informationsangebot für die Disziplinen Niederlandistik, Niederlande-, Belgien- und Luxemburgforschung an.

Der ViFa-Blog ist eines der ersten Module der im Aufbau befindlichen Virtuellen Fachbibliothek Benelux, die als DFG-gefördertes Gemeinschaftsprojekt an der ULB Münster und der USB Köln realisiert wird.

Die Redaktion des Blogs an der ULB Münster wertet laufend eine Vielzahl von Webseiten, Newsletters, Mailinglisten usw. aus, um Sie über wissenschaftliche und kulturelle Veranstaltungen, Angebote zur Informationsversorgung, neue Entwicklungen im Bereich der fachlichen Infrastruktur und sonstige fachlich relevante Neuigkeiten auf dem Laufenden zu halten.

Sammlungen auf einen Blick

Als größte Bibliothek des Landes Nordrhein-Westfalen verfügt die USB Köln über einen großen Schatz an historischen, modernen, graphischen und digitalen Sammlungen.
Unser neuer Sammlungsauftritt bietet Ihnen einen systematischen und alphabetischen Einstieg in unsere Sammlungen. Die Seite befindet sich im Aufbau.

September 2011

Infothek

Sämtliche Informationsangebote unseres Hauses finden Sie ab sofort auf unseren neuen Seiten der Infothek.

Die Webredaktion freut sich über Ihr Feedback.

Schließfach-Chips

Die Schließfächer im Eingangsbereich können Sie nun auch mit einem bei uns gekauften Schließfach-Chip bedienen.
Lösen Sie dazu bitte über die "Shop-Funktion" am Kassenautomaten einen Bon (50 Cent). Diesen Bon können Sie an der Eingangskontrolle gegen den Schließfach-Chip eintauschen.
Bitte beachten Sie, dass die 50 Cent keine Pfandgebühr sind, sondern der Kaufpreis des Chips. Daher kann dieser nicht zurückgegeben werden.

Selbstverständlich können Sie auch weiterhin eine 2 Euro Münze benutzen. Am Kassenautomaten haben Sie die Möglichkeit, Geld zu wechseln.

Juli 2011

Neue Suchoption "Aufsätze & mehr"

Ab sofort bieten wir Ihnen eine neue Suchoption Aufsätze & mehr an.

Dem neuen Angebot liegt das kommerzielle Produkt EBSCO Discovery Service (EDS) zugrunde, deren Schnittstelle wir seit einiger Zeit pilotieren.
Hinter dieser Suchoption verbirgt sich ein zentraler Index mit Nachweisen von mehreren hundert Millionen Aufsätzen aus Fachzeitschriften und -büchern, die zu einem Teil als elektronischer Volltext zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen zu den Funktionalitäten und den Datenbeständen, die in EDS enthalten sind, finden Sie auf unserer EDS-Infoseite.

Juni 2011

Internationaler Jugendleistungswettbewerb der Buchbinderinnungen 2011

Die zwei Auszubildenden der Buchbinderei, Maren Nöckel und Johanna Quandt, haben am internationalen Jugendleistungswettbewerb der Buchbinderinnungen teilgenommen. Alle Auszubildenden hatten die Aufgabe, das Buch „Der zweitbeste Koch“ von Kurt Bracharz einzubinden.

Bradelband Oasenziegenleder

Maren Nöckels Buch ist ein Bradelband mit einem Rücken aus rotbraunem Oasenziegenleder. Das Bezugspapier wurde mit Airbrush gestaltet. In ihrer Kategorie (3. Ausbildungsjahr) gewann Maren Nöckel den 5. Platz.

Bradelband Reservetechnik

Johanna Quandt fertigte auch einen Bradelband mit blauem Lederrücken und einem Bezugspapier , welches mit Reservetechnik hergestellt wurde. Sie gewann in ihrer Kategorie (2. Ausbildungsjahr) den 1. Platz und damit einen Kursgutschein für das „Centro del bel libro“, einer Schule für Einbandkunst in Ascona, Schweiz. Auch der Sonderpreis „Edition“ für die beste Gestaltung ging an Johanna Quandt, von ihrem Einband wird eine Sonderedition von 50 Exemplaren hergestellt .

Die Preisverleihung fand in Wien in der Universitätsbibliothek statt.

Mai 2011

QR-Codes in der Exemplaranzeige

Ab sofort können Sie Ihr Fotohandy (oder PDA oder Tab) ganz bequem als "Merkzettel" für recherchierte Exemplarinformationen im Katalog der USB Köln sowie im KUG einsetzen. Durch Abfotografieren des QR-Codes übertragen Sie sich "Titel :: Bibliothek :: Standort :: Signatur" des von Ihnen gewünschten Exemplares auf Ihr Handy.

QR-Code

Die QR-Codes werden sichtbar,


QR-Code-Icon mit Signatur

wenn Sie auf das kleine Icon vor der Signatur klicken.


Weitere Informationen zu Funktionsweise und Software für ältere Handy-Modelle liefert Ihnen die Internetseite "Basiswissen QR-Code".

Wiedereröffnung des Eingangsbereichs der USB

Am Montag, den 02.05.2011, eröffneten wir unseren neuen Eingangsbereich.
Sie erreichen alle unsere Bibliotheksräume nur noch über einen neuen, zentralen Eingang an der Universitätsstraße und können an dem zentralen Rückgabeschalter mit erweiterten Öffnungszeiten Mo - Fr 9.00 - 20.00 Uhr alle entliehenen Medien auch Lehrbücher zurückgeben.
Der Eingang Richtung Hörsaalgebäude dient ab diesem Zeitpunkt nur noch als Notausgang und steht genauso wie der Durchgang vom Verwaltungstrakt (Kerpener Str.) in den Bibliotheksbereich im 1. OG nicht mehr zur Verfügung.

Bitte beachten Sie, dass der Zugang zu den Hörsälen und dem Verwaltungstrakt nur noch über die Eingänge:

Verwaltungseingang Kerpener Straße (Rampe) und Verwaltungseingang Kerpener Straße (Personaleingang) möglich ist.
Neue Schließfächer

Im neuen Eingangsbereich stehen Ihnen dann Schließfächer zur Verfügung, die mit einem Pin-Code-Schloss versehen sind und mit einer 2-Euro-Pfand-Münze bedient werden können (Geldwechsel ist am Kassenautomaten möglich). Diese neuen Schließfächer ersetzen sowohl die bewachte Garderobe als auch die Fächer, die mit eigenem Vorhängeschloss zu schließen waren.



Neuerungen im Bereich der Lehrbuchsammlung

Seit Montag, den 02.05.2011, können Sie Ihre ausgeliehenen Lehrbücher nur noch an dem zentralen Rückgabeschalter im EG (Mo - Fr 9.00 - 20.00 Uhr) und nach dessen Schließung an der Lesesaalausgabe (Mo - Fr 9.00 - 24.00 Uhr, Sa 9.00 - 20.00 Uhr, So geschlossen) zurückgeben. Dies bedeutet für Sie, dass Sie sie nicht mehr selbst ins Regal zurückstellen müssen. Außerdem können Sie bereits entliehene Bücher aus der Lehrbuchsammlung vormerken sowie die Leihfrist für Lehrbücher verlängern, sofern sie nicht von anderen Nutzern vorgemerkt wurden.
Lehrbücher der Humanwissenschaftlichen Abteilung können weder vorgemerkt noch verlängert werden.
Als weiteren Service bieten wir Ihnen verlängerte Öffnungszeiten der Lehrbuchsamlung an: Mo - Fr 8.00 - 24.00 Uhr und Sa - So 8.00 - 20.00 Uhr.

April 2011

Pausenscheiben für den Lesesaal

Pausenscheibe

Ab sofort haben Sie die Möglichkeit, mittels Pausenscheiben nach dem Parkscheibenprinzip Ihren Platz in den Lesesälen zu reservieren. Wenn Sie Ihren Arbeitsplatz verlassen, können Sie darauf den Beginn Ihrer Pause einstellen. Lassen Sie die Pausenscheibe gut sichtbar auf dem Tisch liegen. Sollten Sie nach 30 Minuten nicht an Ihren Arbeitsplatz zurückgekehrt sein, darf der Platz von anderen Nutzern belegt werden.
Die Scheiben erhalten Sie an der Lesesaalausgabe.

Aufgrund der Baumaßnahmen hat sich die Anzahl der ohnehin schon knappen Arbeitsplätze im Lesesaal noch einmal deutlich reduziert. Mit der Einführung des Pausenscheibensystems möchten wir eine bessere Auslastung der vorhandenen Plätze erreichen. Bitte nutzen Sie die Parkscheiben und helfen Sie uns so, für ein gutes Miteinander in der Bibliothek zu sorgen.

Februar 2011

Zeitungsbände und Mikroformen über das Internet bestellbar

Zeitungsbände und Mikroformen aus dem USB-Bestand können Sie nun online über ein eMail-Formular bestellen. Recherchieren Sie wie gewohnt unter Suchen & Bestellen den von Ihnen gewünschten Titel, klicken ihn in der Trefferliste an und nutzen dann über den Bestellbutton unser neues eMail-Formular.
Ihr Bestellwunsch liegt nach 1 -2 -Arbeitstagen an der Lesesaalausgabe im 1. OG für Sie bereit.
Diese bequeme Möglichkeit der Bestellaufgabe löst den weißen Bestellschein ab.

Neue Schriftenreihe: Vorträge in der USB

Heinrich Erkes

Die USB veröffentlicht eine neue Schriftennreihe "Vorträge in der USB".
Der erste Sonderdruck dieser Reihe ist dem Vortrag von Regina Jucknies über den Begründer der Sammlung Islandica "Heinrich Erkes" gewidmet. Weitere Informationen

Januar 2011

Umbau 2010 in der USB Köln

Ein Rückblick auf den Umbau der USB Köln 2010 in Bildern.

Brauchen Sie Hilfe?
Albot, der Informationsassistent






Tag der Arbeit
Die USB Köln (inkl. HWA) bleibt am Donnerstag, 1. Mai 2014 geschlossen!
Wir wünschen Ihnen einen schönen Feiertag!
Samstag, 03.05.2014
Schließung, Internetzugang nicht möglich
›› weitere Informationen
Information & Beratung
E-Mail-Umschlag
Schreiben Sie uns eine E-Mail.
Wir helfen Ihnen schnell und kompetent weiter!
Bleiben Sie mit uns in Verbindung:
Facebook, Feeds und Co.

Facebook  YouTube  RSS  mobile Recherche