An-Institut

Ein Teil der Institute wird durch besondere Drittmittelgeber gefördert und dafür ist die Bezeichnung: Institut „an“ der Universität (im Gegensatz zu: Institut der Universität) üblich; vgl. auch § 32 des Gesetzes über die Hochschulen des Landes NRW v. 14.3.2000 (GVBl. S. 190).

Die „An“-Institute haben in Köln eine gute Tradition. Sie sind ein Beweis dafür, dass die Universität zu Köln es seit langem versteht, das Interesse außenstehender Mittelgeber für ihre Arbeit zu mobilisieren.

Bleiben Sie mit uns in Verbindung:
Facebook, Feeds und Co.

Facebook  Twitter  YouTube  RSS  mobile Recherche