Bibliotheksdirektor im Nationalsozialismus

Cover: Bibliotheksdirektor im Nationalsozialsmus

Die Universitäts- und Stadtbibliothek präsentiert zusammen mit dem Universitätsarchiv die Ausstellung


Bibliotheksdirektor im Nationalsozialismus
Hermann Corsten und die Universitäts- und Stadtbibliothek Köln



Die Ausstellung ist täglich vom 28.01. - 14.04.2013
montags bis freitags von 8.00 – 24.00 Uhr
sowie samstags bis sonntags von 8.00 – 20.00 Uhr
im Foyer der USB zu sehen.
Der Eintritt ist frei.

Führungen durch die Ausstellung mit Christiane Hoffrath:
Dienstag, 9. April um 10:00 Uhr
Mittwoch, 10. April um 18:00 Uhr

Start ist in der Eingangshalle der USB am "Treffpunkt Führungen"

 

Hermann Corsten (1889-1968) trat im Oktober 1933 sein Amt als neuer Leitender Direktor in der USB Köln an. Kein anderer deutscher Bibliotheksdirektor kann auf eine Amtszeit während und über die Zeit des Nationalsozialismus hinaus verweisen. Als Hermann Corsten nach Köln kam, fand er drei voneinander getrennt aufgestellte Bibliotheken vor. Innerhalb eines Jahres gelang es, die USB im neuen Hauptgebäude der Universität zu vereinigen. Wenige Jahre später managte er die kriegsbedingte Auslagerung der Bestände und ab 1945 die Wiederbeschaffung der Bücher. Es ist sein Verdienst, dass es gelang, die Bibliothek und die Kataloge nahezu vollständig zu erhalten. Doch was bedeutete es, in der NS-Zeit einer Behörde vorzustehen? Wie weit gingen politische Identifizierung und Anpassung? Gab es Widerstand? Was kam nach 1945?

Christiane Hoffrath, M.A., Historikerin und Diplom-Bibliothekarin geht diesen Fragen in ihrem Buch Bibliotheksdirektor im Nationalsozialismus. Hermann Corsten und die Universitäts- und Stadtbibliothek Köln nach. Zur Vorstellung des Buches am 28. Januar 2013 im Neuen Senatssaal der Universität Köln fand die gleichnamige Ausstellungseröffnung mit dem Universitätsarchiv im Foyer der USB statt.

Brauchen Sie Hilfe?
Albot, der Informationsassistent






UCCard = Bibliotheksausweis
Weihnachten/Neujahr
Öffnungszeiten der USB sowie der HWA
›› weitere Informationen
Information & Beratung
E-Mail-Umschlag
Schreiben Sie uns eine E-Mail.
Wir helfen Ihnen schnell und kompetent weiter!
Bleiben Sie mit uns in Verbindung:
Facebook, Feeds und Co.

Facebook  Twitter  YouTube  RSS  mobile Recherche