Andreas Vesalius - Vater der modernen Medizin

Vesalius. Quelle:Erfgoedbibliotheek Hendrik Conscience, Antwerpen, Cat. Nr. J 5833




Die Ausstellung

Andreas Vesalius - Vater der modernen Medizin

wird vom 09. bis 26. März 2015 in der Galerie (1. OG)
der Universitäts- und Stadtbibliothek Köln gezeigt

Öffnungszeiten:
Mo - Fr 9.00 - 24.00 Uhr
Sa - So 9.00 - 21.00 Uhr

Eintritt frei

 

"Als ich durch Löwen spazierte und dort auf der Suche nach Knochen war, wo die hingerichteten Verbrecher normalerweise bestattet werden, stieß ich auf einen vertrockneten Leichnam. Ich nutzte die unerwartete, aber willkommene Gelegenheit. Ich ließ mich am Abend aus der Stadt ausschließen. So groß war mein Verlangen, mich dieser Knochen zu bemächtigen, dass ich mitternächtlich, allein und inmitten der Leichen, unter beträchtlicher Anstrengung den Pfahl erklomm und nicht zögerte, mir von dort zu nehmen, was ich so begehrte.
Ich habe jede Anstrengung zu einem einzigen Zweck unternommen: so vielen Menschen wie möglich zu dienen und so wahrhaftig und vollständig wie möglich Zeugnis zu geben vom Gefüge des menschlichen Körpers."


Andreas Vesalius (1514-1564) gilt als Begründer der modernen europäischen Medizin und Vater der neuzeitlichen Anatomie. Er stammte aus Brüssel, war Leibarzt von Kaiser Karl V. und dessen Sohn
Philipp II. und führte schon als Student an den Universitäten Löwen und Paris Sektionen u.a. der Leichen von hingerichteten Verbrechern durch, die auf reges Interesse in der Bevölkerung stießen. Vesalius war Anatomieprofessor in Padua und Venedig und Verfasser mehrerer Bücher über Medizin, Pharmazie und Anatomie.
1543 erschien in Basel sein Hauptwerk De humani corporis fabrica. Mit seinen über 250 sorgfältigen, farbigen Holzschnitt-Illustrationen des menschlichen Körpers gilt es als eines der einflussreichsten Werke in der Geschichte der europäischen Medizin.
In der Universitäts- und Stadtbibliothek Köln ist ab Mitte März eine Wanderausstellung des belgischen Föderalen Öffentlichen Dienstes für Auswärtige Angelegenheiten zu sehen, die das Leben von Andreas Vesalius beleuchtet.

Brauchen Sie Hilfe?
Albot, der Informationsassistent






UCCard = Bibliotheksausweis
Information & Beratung
E-Mail-Umschlag
Schreiben Sie uns eine E-Mail.
Wir helfen Ihnen schnell und kompetent weiter!
Bleiben Sie mit uns in Verbindung:
Facebook, Feeds und Co.

Facebook  Twitter  YouTube  RSS  mobile Recherche