Luxemburg und das Rheinland

Ausstellungsplakat

Die Ausstellung des Centre national de littérature (CNL) aus Luxemburg zeigt, dass bei den vielfältigen, nicht immer einfachen deutsch-luxemburgischen Literaturbeziehungen dem Kulturtransfer mit dem Rheinland aufgrund der geographischen Nähe eine besondere Bedeutung zukommt. Die hier vermittelten Einblicke in die Forschungsergebnisse des Literaturarchivs seit 1995 werfen Schlaglichter sowohl auf einzelne Persönlichkeiten als auch auf literarische Vereinigungen und Zirkel. Das Spektrum ist breit gefächert: Vorgestellt werden u. a. die Beziehungen des politischen Publizisten Joseph Görres zu Luxemburg, die ,rheinischen‘ Anfänge des Romanciers Norbert Jacques, des Erfinders der Dr. Mabuse-Figur, die luxemburgische Präsenz auf der PRESSA 1928 in Köln, die Verbindungen Luxemburger Schriftsteller zum Bund rheinischer Dichter oder auch der Besuch rheinischer Autoren bei der Struwwelpippi-Kinderbuchautorenresidenz in Echternach.

Dr. Claude D. CONTER: seit 2012 Leiter des CNL. Studium der Germanistik und Kommunikationswissenschaften in Bamberg und an der FU Berlin. Wissenschaftliche Tätigkeit an den Universitäten in Bamberg, München und Sewanee (TN, USA). Arbeitsschwerpunkte: Luxemburgistik, Gegenwartsliteratur, Drama und Theater, Literatur und Politik, Literatur und Recht, Edition.

Jeff SCHMITZ: seit 2010 wissenschaftlicher Mitarbeiter am CNL. Studium der Germanistik und Geschichte an der Universität Bonn. Lehrer an verschiedenen Gymnasien in Luxemburg. Von 2008 bis 2010 Vorsitzender des Luxemburger Germanistenverbandes. Wissenschaftliche Arbeiten zur deutschsprachigen Luxemburger Literatur des 20. Jahrhunderts.


Die Ausstellung wird vom 11.03. bis 07.07.2014 im Foyer der Universitäts- und Stadtbibliothek gezeigt.

Öfffnungszeiten: Mo - Fr 9.00 - 24.00 Uhr, Sa - So 9.00 - 21.00 Uhr
Eintritt frei

Ein Ausstellungskatalog in Form eines Sonderdrucks der Zeitschrift "Der Luxemburger Archivbote" kann für 3 € an der Kontrolle neben der Buchrückgabe erworben werden (über den Kauf eines Bons aus dem Kassenautomten).

Brauchen Sie Hilfe?
Albot, der Informationsassistent






UCCard = Bibliotheksausweis
Weihnachten/Neujahr
Öffnungszeiten der USB sowie der HWA
›› weitere Informationen
Information & Beratung
E-Mail-Umschlag
Schreiben Sie uns eine E-Mail.
Wir helfen Ihnen schnell und kompetent weiter!
Bleiben Sie mit uns in Verbindung:
Facebook, Feeds und Co.

Facebook  Twitter  YouTube  RSS  mobile Recherche