Deutsche Buchkünstler des 20. Jahrhunderts illustrieren deutsche Literatur

Plakat zur Ausstellung

Die Ausstellung ist dem Wirken deutscher Buchkünstler des 20. Jahrhunderts gewidmet, die Illustrationen zu Texten der deutschen Literatur vom Späthumanismus bis zur Gegenwart geschaffen haben. In chronologischer Abfolge stellt sie vornehmlich Verlagspublikationen zur Schau, die für eine breite Leserschaft publiziert wurden. Sie setzt ein mit Werken von Illustratoren, die sich der Kunstströmung des Jugendstils zuordnen lassen (Ludwig von Hofmann, Th. Th. Heine, Heinrich Vogeler), und Vertretern des Expressionismus (Ernst Ludwig Kirchner, Max Beckmann, Ernst Barlach, Alfred Kubin). Parallel zu diesen Entwicklungen waren vom Impressionismus beeinflußte Künstler wie Max Slevogt und Max Liebermann illustratorisch tätig. Nach 1933 mußten viele Buchillustratoren, die von den nationalsozialistischen Machthabern nicht geduldet wurden, ins Ausland fliehen oder wurden in ihrem öffentlichen Wirken behindert, so dass für diesen Zeitraum wichtige Zeugnisse fehlen. Nach 1945 setzte eine Phase künstlerischer und experimenteller Neubelebung ein, die zunächst an die traditionellen Formen der 1920er Jahre anknüpfte. Zu einer neuen Blütezeit wurden die Jahre 1950-70, als man in beiden deutschen Staaten an die großen Traditionen deutscher Buchkunst anknüpfte. Für die sogenannte Leipziger Schule stehen Namen wie Josef Hegenbarth, Max Schwimmer und Werner Klemke, für die westdeutsche Illustratorenszene lassen sich Gunter Böhmer, Fritz Fischer, Gerhard Ulrich und Karl Rössing nennen. Zum Ausgang des Jahrhunderts hat die Buchillustration aus verlegerischen Gründen an Bedeutung verloren, und heute sind designerische Aspekte der Buchgestaltung in den Vordergrund getreten.

Die Ausstellung wird vom 7. November 2006 bis zum 15. Januar 2007 im Foyer der Universitäts- und Stadtbibliothek Köln gezeigt. Ein mit 100 Abbildungen ausgestatteter Katalog, dessen Drucklegung die Otto-Wolff-Stiftung gefördert hat, ist in der Bibliothek erhältlich.

Gabel, Gernot

Deutsche Buchkünstler des 20. Jahrhunderts illustrieren deutsche Literatur. Begleitband zur Ausstellung in der Universitäts- und Stadtbibliothek Köln. Köln 2006. 224 S., € 20,00,  ISBN 3-931596-37-0 Schriften der Universitäts- und Stadtbibliothek Köln; 50 Buchkünstler, von Max Liebermann bis Klaus Ensikat, illustrierten deutsche Literatur vom "Faustbuch" bis zu "Katz und Maus".


Dieser Titel ist auch über den deutschen Buchhandel oder direkt von der Universitäts- und Stadtbibliothek Köln,
Universitätsstr. 33, 50931 Köln
Tel. +49 (0)221 470-2214, Fax: +49 (0)221 470-5166
zu beziehen.

Brauchen Sie Hilfe?
Albot, der Informationsassistent






UCCard = Bibliotheksausweis
Weihnachten/Neujahr
Öffnungszeiten der USB sowie der HWA
›› weitere Informationen
Information & Beratung
E-Mail-Umschlag
Schreiben Sie uns eine E-Mail.
Wir helfen Ihnen schnell und kompetent weiter!
Bleiben Sie mit uns in Verbindung:
Facebook, Feeds und Co.

Facebook  Twitter  YouTube  RSS  mobile Recherche