"ANKOMMEN"

My way

„My way. Lama in Peru“ (2008)
Acryl auf Karton, kaschiert auf Leinen (56 x 42)

Bettina Prümmer zeigt eine Ausstellung ihrer Bilder zum Thema „ANKOMMEN“. Dieser Titel bezieht sich auf die Thematik der einzelnen Arbeiten, darüber hinaus auch auf die Lebenssituation der Künstlerin: Ihr Ankommen bei ihrer Lebensthematik „Doppelexistenz als Malerin und Lebensberaterin“. Ihre Werke behandeln zentrale Lebensthemen, nicht kunstinterne Probleme. Was der Betrachter zum Verständnis der ausgestellten Bilder mitbringen sollte, sind Lebenserfahrungen, nicht Vorwissen oder Kennerschaft in punkto moderner Kunst. Das hängt zusammen mit ihrem bewegten, vielfältigen und wendungsreichen Leben.

Bettina Prümmer unternahm im Laufe der Jahre eine Reihe langer Auslandsaufenthalte, etwa nach Afrika, Israel, Indien, Thailand und Peru. Sie lebte unter Einheimischen, um deren Vorstellungswelt und Lebenspraxis kennen zu lernen. Die Begegnung mit Schamanismus und Tiefenpsychologie öffnete ihr den Blick für die magische Welt und für die Welt des Mythos in den frühen Hochkulturen. Im Laufe der Jahre wurden spirituelle Erfahrungen und Traditionen in ihrem Leben immer bedeutsamer und fanden auch Eingang in ihre künstlerische Arbeit.

"Schutzsuchend/Schutzbietend" (2006)
Aquarell (24 x 32)


Professor Günter H. Blecks, ehemals Kunstdidaktiker der Düsseldorfer Kunstakademie, wird auf der Vernissage in das Werk Bettina Prümmers einführen. Die Künstlerin wird ebenfalls anwesend sein.

Die Ausstellung wird vom 25. März bis zum 17. Mai 2009 im Foyer der USB zu sehen sein.
Öffnungszeiten: Mo–Fr 8–24 Uhr, Sa–So 8–20 Uhr

Brauchen Sie Hilfe?
Albot, der Informationsassistent






UCCard = Bibliotheksausweis
Weihnachten/Neujahr
Öffnungszeiten der USB sowie der HWA
›› weitere Informationen
Information & Beratung
E-Mail-Umschlag
Schreiben Sie uns eine E-Mail.
Wir helfen Ihnen schnell und kompetent weiter!
Bleiben Sie mit uns in Verbindung:
Facebook, Feeds und Co.

Facebook  Twitter  YouTube  RSS  mobile Recherche