Anders als die Andern.
Schwule und Lesben in Köln und Umgebung 1895-1918

Plakat zur Ausstellung

Am 25. Januar 2007 wurde um 19.00 Uhr im Vortragsraum der USB die Ausstellung „Anders als die Andern. Schwule und Lesben in Köln und Umgebung 1895-1918“ eröffnet.

Die Ausstellung wurde konzipiert vom Centrum Schwule Geschichte. Angesichts der heutigen Lebenswirklichkeit von Schwulen und Lesben in Köln kann sich kaum noch jemand vorstellen, wie es sich wohl vor 100 Jahren in Köln lebte, wenn man „andersrum“ war. Diese Lücke schließt die Ausstellung. Angelehnt an einen gleichnamigen Kölner Schwulenroman von 1904 beschreibt sie eindrücklich und spannend den Alltag von Kölner Schwulen und Lesben in der Wilhelminischen Zeit. Die Aussteller haben dafür Dokumente zusammengetragen, die einen Blick auch über den Tellerrand Kölns erlauben. Bei vielen der vorgestellten Personen wird ihr Leben und Werk erstmals im homosexuellen Zusammenhang beleuchtet.

Welche Gefahren barg der § 175? Welche homosexuellen Skandale erschütterten damals die bürgerliche Gesellschaft? Was wollte die Kölner Sittlichkeitsbewegung? War es wirklich ein Fortschritt, wenn aufgeschlossene Bürger dieser Stadt Psychiatrie statt Gefängnis für „die 175er“ forderten? Die sorgfältig ausgewählten Biographien vermitteln ein vielschichtiges, lebendiges und unterhaltsames Bild des schwulen und lesbischen Lebens im Köln der Jahrhundertwende. Es wird aufgezeigt wie sich Schwule und Lesben zu einer Zeit gefühlt haben, als es diese Wörter – zumindest in unserer heutigen Bedeutung – noch gar nicht gab. Das Projekt des Centrums Schwule Geschichte führt zurück zur Geburtsstunde der Homosexuellenbewegung – an das Ende des 19. Jahrhunderts. Im Kölner Emons-Verlag erschien von Erwin In het Panhuis zur Ausstellung ein gleichnamiges Buch.

Die Ausstellung ist vom 25. Januar – 25. April 2007 zu sehen, montags bis freitags von 9.00 – 23.00 Uhr, samstags von 9.00 – 16.00 Uhr.
Öffentliche Führungen durch die Ausstellung finden jeweils am Donnerstag, dem 8. und 22. Februar und am 8. und 22. März um 17 Uhr statt (Treffpunkt: Garderobe).

Brauchen Sie Hilfe?
Albot, der Informationsassistent






UCCard = Bibliotheksausweis
Information & Beratung
E-Mail-Umschlag
Schreiben Sie uns eine E-Mail.
Wir helfen Ihnen schnell und kompetent weiter!
Bleiben Sie mit uns in Verbindung:
Facebook, Feeds und Co.

Facebook  Twitter  YouTube  RSS  mobile Recherche